Besonders, wenn es sich um eine größere Hochzeitsgesellschaft handelt, findet sich für Paare im Altenburger Schloss das passende Ambiente, um sich das Jawort zu geben. Die Möglichkeiten sind nachstehend aufgeführt.

Dabei eröffnen angrenzende Räumlichkeiten oder aber zur warmen Jahreszeit der Kleine Schlosshof die Variante eines entspannenden Sektempfangs. 

Sollte der Wunsch der Eheschließung im Altenburger Residenzschloss bestehen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Bachsaal

Der Kirchensaal ist im Südflügel gelegen. Ursprünglich mit spätbarocker Innenausstattung versehen, wurde der Saal 1905/06 nach einem Brand durch den bekannten Architekten Bodo Ebhardt aufwändig im Sinne der Neorenaissance neugestaltet. Besonders die Holzvertäfelungen erzeugen eine eigenständige und behagliche Atmosphäre trotz der Größe des Raumes. Die heutige Saalbezeichnung erinnert an Johann Sebastian Bach, der 1739 auf der Trost-Orgel in der nebenan gelegenen Schlosskirche spielte, und verweist auf die Nutzung des Raumes für Konzerte.

Raumkapazität: 180 Sitzplätze
Entgelt für standesamtliche Trauung: EUR 230,00 (zzgl. 19% Mwst.)
Für Instrumentennutzung werden folgende Entgelte erhoben:
Orgelpositiv: EUR 80,00 (zzgl. 19% Mwst.)
Konzertflügel: EUR 50,00 (zzgl. 19% Mwst.)
Cembalo: EUR 25,00 (zzgl. 19% Mwst.)

Festsaal

Selbst der größte Saal im Residenzschloss kann für die Eheschließungszeremonie genutzt werden, der Festsaal. Das Hochzeitspaar und dessen Gesellschaft erwartet ein betont repräsentativer Rahmen. Der lichtdurchflutete Festsaal von 1869 fasziniert durch seine großzügigen architektonischen Proportionen und sein umlaufendes Galeriegeschoss, das von Säulenpaaren aus rotem Marmor getragen wird. Das Deckengemälde zeigt die Abschlussszene des antiken Märchens von Amor und Psyche, im Übrigen ein „Hochzeitsbild”.

Raumkapazität: 300 Sitzplätze
Entgelt für standesamtliche Trauung: EUR 320,00 (zzgl. 19 % Mwst.)
Für Instrumentennutzung werden folgende Entgelte erhoben:
Konzertflügel: EUR 50,00 (zzgl. 19 % Mwst.)
Cembalo: EUR 25,00 (zzgl. 19 % Mwst.)

Türmerstube im Hausmannsturm

Höhenflug zum Glück? Nun, das muss jeder für sich bemessen. Jedenfalls ist die Türmerstube im Hausmannsturm ein ziemlich hoch gelegener Ort. Von hier aus hat man die Dächer der Stadt unter sich. Ein origineller Ort, um zu heiraten. Von Mai bis September ist dieses möglich. Der Hausmannsturm eignet sich nur für Paare mit einer kleinen Hochzeitsgesellschaft.

Raumkapazität: 8-10 Personen
Entgelt für standesamtliche Trauung: EUR 100,00 (zzgl. 19 % Mwst.)

Schlosskirche

Eine kirchliche Trauung kann in der Schlosskirche St. Georg wahrgenommen werden. Die Altenburger ehemalige Stifts- und Schlosskirche bietet den Anmut des herrschaftlich Feierlichem. Spätgotisches Gewölbe und barocke Innenausstattung verbinden sich zu einer eindrucksvollen Raumkomposition. Eine bedeutsame Ergänzung stellt die berühmte Orgel von Tobias Heinrich Gottfried Trost dar, erbaut 1735-39, die internationalen Ruf besitzt.

Raumkapazität: ca. 300 Sitzplätze
Entgelt für kirchliche Trauung, einschließlich Orgelnutzung: EUR 300,00 (zzgl. 19 % Mwst.)

Taufen

Die Schlosskirche kann als äußerer Rahmen für Taufen dienen. Ein gehaltvolles historisches Taufbecken steht zur Verfügung. Einschließlich der Orgelnutzung ist ein Entgelt von EUR 300,00 (zzgl. 19 % Mwst.) zu entrichten.

Teehaussaal

Teehaus und Orangerie wurden 1712 nach Plänen des Zeitzer Landbaumeisters Johann Heinrich Gengenbach errichtet. Im lichtdurchfluteten Gartensaal sind plastische Stuckaturen und ein großes barockes Deckengemälde der Gebrüder Castelli erhalten. Nach der Resataurierung finden im Saal Trauungen und Konzerte statt.

Raumkapazität: 100 Sitzplätze

Entgeld für standesamtliche Trauung: 230,00 ( zzgl. 19% Mwst.)